GK empfiehlt

Unser Filmtipp der Stunde.

Kommentare deaktiviert
... von Rei_Battlecake @ Mo, 14. Okt 2013

Es muss nicht immer ein Anime sein

Hallo, ich hab mir schon lange einmal vorgenommen etwas in unseren Blog zu schreiben, leider fehlte mir bislang ein Thema. Vor einigen Monaten lief in ausgewählten Kinos ein wunderbarer Film, den ich euch heute vorstellen will. Der Film kommt aus Japan und trägt im Original den Titel "Okuribito" (????? od. ???) was, wenn man ihn direkt übersetzt wohl so viel wie "Die Verabschieder" bedeuten würde. Die deutsche Fassung wird unter dem Namen "Nokan - Die Kunst des Ausklangs" vertrieben und wird ab 30.04.2010 auf Amazon erhältlich sein.

Ich durfte ihn auf deutsch sehen. Dabei verflog meine Grundskepsis gegenüber deutscher Sync. schon nach wenigen Minuten. Die Sprecher sind wohl überlegt und verschmelzen zu Jederzeit mit der Grundstimmung des Filmes.

Zu dem Plot des Filmes: Daigo, der sich erst ein neues Cello für seine Arbeit als Cellist in einem großen Orchester gekauft hat, erfährt nach einem Auftritt von der Auflösung des Orchesters. Arbeitslos und vom Mut verlassen beschließt er zusammen mit seiner Frau das Großstadtleben hinter sich zu lassen und zurück auf's Land, in das Haus seiner verstorbenen Eltern, zu ziehen. Dort angekommen wälzt er die Tageszeitung auf der Suche nach einer Anstellung und dabei stößt er auf ein viel versprechendes Inserat eines auf "Reisen" spezialisierten Unternehmens. Der Chef des Unternehmens Herr Sasaki stellt ihn ohne langes Gerede sofort ein. Vom Glück überwältigt muss Daigo erfahren wie speziell diese Reisen doch sind. Herr Sasaki ist Chef eines kleinen Unternehmens, das sich auf die zeremonielle Reise nach demn Tod spezialisiert hat.

Daigo, geschockt von der Tatsache seinen Arbeitsalltag mit verbliebener Cliente verbringen zu müssen, ist drauf und dran den Job zu kündigen. Das einzige, was in davon abhält, ist, das ihm großzügig angebotene Gehalt. Wird er sich der Schmach hingeben, die dieser Beruf in Japan mit sich bringt und nur des Geldes wegen weitermachen? Oder wird er selbst vielleicht sogar gefallen daran finden die Verstorbenen für die letzte Reise vorzubereiten? Das solltet ihr selbst herausfinden.

Okuribito veranschaulicht sehr schön die Traditionen und die gesellschaftlichen Höhen und Tiefen, rund um dieses spezielle Gewerbe. Unterlegt mit wundervoller Musik von Joe Hisaishi, ist diese DVD für jeden begeisterte Fan des japanischen Filmes und der Traditionen ein muss. Das er wie ich finde vollkommen zurecht den Auslands-Oskar 2009 erhalten hat, will ich nur nebenbei erwähnen.

Hier noch der Trailer zu diesem Meisterwerk:

Kommentare deaktiviert
... von Wildfox @ Mo, 08. Feb 2010


Besucher (heute): 166 · Besucher (gestern): 147 · Besucher (gesamt): 1834348